Annapurna Circuit

Die Umrundung des mächtigen Annapurna Massivs gilt als eine der großen klassischen Trekkingtouren der Welt. Geprägt wird die Tour von einer unglaublichen landschaftlichen und kulturellen Vielfalt. Im subtropischen, schwülwarmen Klima startet die Wanderung in der eindrucksvollen Schlucht des Marshyangdi mit Bambuswäldern, Bananenstauden und wildem Hanf. In der Gegend um Chame weitet sich das Tal und gibt den Blick frei auf eindrucksvolle, schneebedeckte Gipfel. Rhododendron- und Kiefernwälder säumen den Weg. Mit dem Manangtal wird dann eine trockene und staubige Landschaft im Schatten der eindrucksvollen Eisgiganten des Annapurna-Massivs durchwandert. Die Steinhäuser der Gurungdörfer wie Pisang oder Ghyaru, buddhistische Chörten, Gebetsmühlen und -fahnen liefern das besondere Flair. Ab Manang schließlich durchquert die Tour eine eindrucksvolle Hochgebirgslandschaft, bis mit dem Pass Thorong La auf 5416 Metern der höchste Punkt erreicht. Es folgt der Abstieg am Rande des sagenumwobenen Mustang mit Blick auf den Dhaulagiri und durch das windige Kali Gandaki, bis schließlich zum Poon Hill erneut ein Anstieg ansteht.

Weil ich nur zwei Wochen Zeit hatte, entschied ich mich für die kleine Annapurna-Runde, bei der das letzte Drittel ausgelassen wird. Unsere Tour endete somit bereits in Jomsom, von wo wir aufgrund des starken Windes nicht wie geplant ausfliegen konnten. Stattdessen absolvierten wir eine achtstündige Holperfahrt über staubige Pisten in einem schlecht gefederten Jeep. Ich hatte vorher in Reiseberichten gelesen, dass viele vom windigen Kali Gandaki eher enttäuscht gewesen seien, und hatte daher leichten Herzens auf diesen Abschnitt verzichtet. Den Eindruck kann ich jedoch nicht bestätigen. Ich will auf jeden Fall einmal ins Kali Gandaki zurückkehren, und mir auch diesen Abschnitt erwandern.

Datum: 11. bis 21, April 2016
Etappen: neun Etappen plus ein Tagesausflug
Länge: ca. 128 km plus 7,5 km Tagesausflug
Unterkunft: Lodges
Karte: Trekking Map NA 503 Around Annapurna / Annapurna Circuit & ABC 1:125.000 (Himalayan Map House)
Start- und Endpunkt: Jagat, Jomsom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.