Isle of Arran

Die Isle of Arran wird oft als Schottland en miniature bezeichnet. Im Nordosten dominiert das Bergmassiv rund um Goatfell, während im Süden eine milde Hügellandschaft mit idyllischen Küstendörfer zum Verweilen einlädt. Da sich die Besiedlung auf die Küste konzentriert, kommt im Inneren der Insel fast Wildnisgefühl auf. Zudem ist die Isle of Arran einfach und schnell zu erreichen und bietet einen ungewöhnlich guten öffentlichen Nahverkehr.

Allerdings eignet sich die Isle of Arran nur bedingt für Mehrtagestouren. Es gibt zwar einen offiziellen Rundwanderweg, der verläuft nur leider kilometerlang auf der Hauptstraße. Es erfordert also einiges an Planungsgeschick, um eine stimmige längere Tour zusammenzuzimmern. Optimal eignet sich die Insel hingegen für eine Kombination aus Touren mit zwei bis drei Etappen und mehreren Tageswanderungen.

So hab ich es im April 2005 dann auch gemacht, wenn auch etwas unfreiwillig. Eigentlich wollte ich eine Woche lang quer über die Insel wandern. Doch als ich nach einer Nacht auf dem Flughafen Stansted vollkommen übernächtigt auf Arran ankam, stürzte ich mich, statt mir erst einmal eine Nacht im Hostel zu gönnen, sogleich in die Berge. Pech nur, dass ich am Coire Fhionn Lochan keinen guten Zeltplatz fand. Also kehrte ich erschöpft, durchfroren und hungrig um und quartierte mich im SYHA-Hostel in Lochranza ein. Von dort aus unternahm ich erst einmal mehrere Ausflüge.

Erst einige Tage später setzte ich zu einer kleinen Dreitagestour an. Diese führte mich von Lochranza an der Küste entlang nach Sannox und weiter zum Hauptort Brodick. Eigentlich wollte ich vom Glen Sannox über den Saddle ins Glen Rosa wandern, doch mein Rucksack war dann doch ein paar Kilogramm zu schwer für die Kraxelei. Bei manchen Touren, so scheint mir, ist einfach der Wurm drin. Dennoch verbrachte ich einige schöne Tage auf der schönen Isle of Arran.

Datum: 1. bis 9. April 2005
Etappen: 3 + mehrere Tagestouren
Länge: etwa 30 km
Unterkunft: Hostel und Zelt
Karte: Ordnance Survey Landranger Blatt 69 (Isle of Arran)
Start- und Endpunkt: Lochranza nach Brodick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.